Lernflammen
Lernen mit Leidenschaft
Hier geht's zum Online-Shop

 

 

Online-Shop




Erfolgreich mit Lernmatten von Kybun

Für motorische und haptische Lernende ein MUSS! Für alle anderen einfach nur die beste Lernvoraussetzung!


 

Hier geht's zum Online-Shop


Viele Lernende sind voller Energie. Beim Lernen müssen sie meist sitzen und werden deshalb rasch unruhig. Die Folge: Konzentrationsverlust, Ablenkung und letztlich erfolgloses Lernen. Mit den kybun Matten (Lern- und Gesundheits-matten) wird die überschüssige Energie abgebaut, die Lernenden können sich länger konzentrieren und das Lernen wird erfolgreicher.   


Hier geht's zum Online-Shop


Konsolenspiele sind beliebt und werden von vielen Kindern und Jugendlichen täglich genutzt. Dabei sitzen sie in einer ungünstigen Körperhaltung. Stehen sie auf den kybun Lernmatten, wird das Spiel aktiver und die schädliche Haltung fällt weg. So kann eine Lernpause mit einem Spiel und einer gesunden Aktivierung gekoppelt werden. Die Konzentration für die anschliessenden Schularbeiten wird im Gegensatz zum sitzenden Spielen gesteigert.



Es ist erwiesen, dass regelmässige Bewegung die Leistung bei Lernenden verbessert. Auditiv Lernende brauchen weniger Bewegung als beispielsweise motorische. Auditive lernen besser wenn es ruhig um sie herum ist. Motorische brauchen Bewegung, um Wissen abzurufen. Die kybun Matten erlauben eine leise kaum auffällige Aktivierung aller Muskelgruppen. Die motorischen Lernenden erhalten dadurch Chancengerechtigkeit ohne, die Auditiven im Unterricht zu stören. 


Ideal für das Lernen in der Schule ist die kybun Laufstrecke. Auch hier profitieren alle Lernenden, am meisten jedoch die motorisch Lernenden. Die Laufstrecke fordert alle Muskelpartien zur Aktivität auf und konzentriert sich dabei auf eine bestimmte Strecke. Dadurch werden Störungen von anderen Lernenden vermieden. Einsetzbar in Klassenzimmer, Gängen und Lernlandschaften.

Bei kooperativen Lernformen zu sitzen ist wie Süssigkeiten naschen während den Workouts. Das Arbeiten der Lernenden an Stehtischen mit den kybun Matten führt zu aktiverem und konzentrierterem Arbeiten. Die Resultate der Arbeitsaufträge lassen sich sehen. Die Leistung und Merkfähigkeit der Lernenden wird erhöht. 

Die pädagogische Arbeit und Verantwortung fordert heutzutage alles von Lehr- und Förderfachpersonen. Es gibt unzählige Teamsitzungen, Konvente, Fach- und Elterngespräche, Runde Tische usw., die in der Regel im Sitzen abgehalten werden. Sitzungen, stehend auf den kybun Matten werden effizienter und schonen sowie stärken dabei Rücken und Gelenke. 

kybun Matten bringen Bewegung in den Schulalltag

Zappelphilipp & Co.

Jedes Kind hat einen ganz natürlichen Bewegungsdrang. In der Schule aber muss es völlig still sitzen – und das über mehrere Stunden jeden Tag. Dies widerspricht seiner Natur vollkommen, und es versucht daher unbewusst, aus dieser Situation auszubrechen: Es wippt zum Beispiel mit dem Stuhl oder nutzt die ihm zur Verfügung stehende Bewegungsfreiheit wie eben möglich. Kinder sind sehr erfinderisch, wenn es darum geht, ihren Bewegungsdrang auszuleben. Die Folge: Sie sind unkonzentriert, hören schlecht zu, stören den Unterricht. Sie werden als „Zappelphilipp“ bezeichnet, oder auch einfach als konzentrationsschwach abgestempelt.

Höhere Konzentration durch Stehen im Unterricht

Hier bietet die kybun Matte, die weich-elastische Federmatte aus dem Hause kybun, die ideale Lösung: Die Schüler können ihrem natürlichen Bewegungsdrang auf der weich-elastischen Federmatte – mit oder ohne Stehpult – problemlos nachgeben, ohne aber die Schulstunde zu stören. Ein konzentrierterer und ruhigerer, damit erfolgreicherer Unterricht ist die Folge.

Das weich-elastische Material der kybun Matte verleiht dem Kind ein angenehm schwebendes Gefühl. Es steht gerne auf der kybun Matte, wobei automatisch Muskeln von Kopf bis Fuss beansprucht werden. Kleine, permanente Fussbewegungen auf dem Federboden balancieren die Körperhaltung aus und helfen dem Kind, sich selber besser und auch bewusster wahrzunehmen. Durch die zusätzliche Bewegung auf der kybun Matte (im Gegensatz zur ungesunden, ruhigen Haltung im Stuhl) wird durch die Muskeltätigkeit mehr Sauerstoff im Blut aufgenommen, was die Konzentrationsfähigkeit des Kindes erhöht. Während überschüssige Energie abgebaut wird, steigt mit dem Stehen auf der kybun Matte das Körperempfinden, die Konzentrations- sowie Leistungsfähigkeit und auch das Gleichgewichtsgefühl des Kindes wird verbessert.

Zwei bis drei kybun Matten pro Klassenzimmer – und Sie haben bereits die nötigen Mittel für spürbare Verbesserungen! Wir haben für Schulen ein Konzept entwickelt, welches die Anwendung von kybun Matten in allen Klassenzimmer ermöglicht. Hier klicken und jetzt nach einem Termin fragen.

Bewegte Schule

Die kybun Matte ermöglicht einen bewegten Unterricht, ohne zusätzlichen Aufwand oder Übungen. Moderate federnde Bewegungen, gekoppelt mit Lernaufgaben, verbessern laut Studien die Leistungsfähigkeit der Kinder, bauen ihren Stress ab und steigern ihre Kreativität. 

Wirkungen und Vorteile

-        Kann Hyperaktivität abschwächen

-        Baut überflüssige Energie ab

-        Erhöht die Konzentration

-        Verbessert die Koordination

-        Verbessert die Körperwahrnehmung

-        Erhöht die Lernfähigkeit 

-        Macht riesig Spass


Bessere Schulnoten dank Bewegung

Schottische Wissenschaftler haben herausgefunden: Durch regelmässige Bewegung verbessern Kinder und Teenager ihre schulischen Leistungen merklich.

Springen. Laufen. Hüpfen. Schwitzen – bereits zwölf Minuten täglicher Bewegung reichen bei Mädchen, um bessere Schulnoten zu erzielen. Buben benötigen für bessere Noten noch einmal fünf Minuten Bewegung zusätzlich. Zu diesem Schluss kommen die Forscher der schottischen Universität Dundee um Dr. Josie Booth.

Sie untersuchten für ihre Studie 4755 Elfjährige Kinder (55 Prozent Mädchen, 45 Prozent Buben). Im Alter von jeweils 11, 13 und 16 Jahren absolvierten die Kinder Prüfungen in drei Fächern. Ebenso wurde ermittelt, wie oft sich die Kinder täglich bewegten. 

Aktive Kinder – bessere Noten

Das Ergebnis: Diejenigen Teenager, die bereits als Elfjährige vergleichsweise viel Sport trieben, hatten in allen Altersstufen in den drei geprüften Fächern bessere Noten als die weniger Aktiven. Bis zum Alter von 16 Jahren verbesserten sich die Noten analog zur Steigerung ihrer körperlichen Aktivitäten. Auch der Hausarzt der SRF-Sendung „PULS“, Dr. med. Thomas Kissling, sagt, auf die Thematik angesprochen: „Bewegung fördert die intellektuellen Fähigkeiten.“

Sport nach Schulschluss kann langes Sitzen nicht aufheben

Dass Sport einen sehr positiven Effekt hat auf den menschlichen Körper – übrigens nicht nur auf denjenigen von Kindern und Jugendlichen – steht auch aus wissenschaftlicher Sicht gänzlich ausser Frage. Nur nutzt es laut der schwedischen Sportwissenschaftlerin Elin Ekblom-Bak nichts, Feierabendsport als „Kompensation“ für den im Sitzen verbrachten Tag zu betreiben: „Nach vier Stunden Sitzen fängt der Körper bereits an, schädliche Signale zu senden", sagt sie. „Lange Phasen des Sitzens bergen Risiken, die nicht durch körperliche Betätigung ausgeglichen werden können.“ 

Motorisch und haptisch Lernende mit und ohne ADHS Diagnosen

Schüler werden gerne allzu schnell als Zappelphilippe abgetan, wenn sie ihrem Bewegungsdrang nachgeben. Dabei liegt es in der Natur eines Kindes, sich zu bewegen! Stundenlanges Stillsitzen aber ist unnatürlich und sogar extrem schädlich für das Kind. Insbesondere motorisch und haptisch Lernende müssen sich bewegen und ihre Energie abbauen, wenn sie erfolgreich lernen sollen. Lernende mit motorischen und haptischen Lernstil, welche von unserem Lernflammen-Lerncoaching profitierten, erbrachten mit den kybun Lernmatten signifikant bessere Noten. Lernende mit einer ADHS Diagnose, haben oftmals einen stark ausgeprägten motorischen Lernstil. Tests im Lernflammen-Förderzentrum und an Schulen haben ergeben, dass sie mit den kybun Lernmatten wesentlich länger und konzentrierter arbeiten können, als sitzend an ihrem Pult. 

Unser Lösungsansatz: Eine kybun Matte, ein weich-elastischer Federboden, ermöglicht es dem Kind an seinem Stehpult im Schulzimmer, sich frei zu bewegen. Während es lernt, schreibt, rechnet oder malt. „Bewegung unterstützt das Lernen und fördert das vernetzte Denken“. 

Stehende Menschen sind leistungsfähiger – und gesünder 

kybun-Erfinder Karl Müller setzt mit seinem Unternehmen kybun AG seine kybun MechanoTherapie konsequent um: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten stehend auf dem weich-elastischen Federboden kybun Matte, tragen den Schweizer Luftkissen kybun-Schuh. Die Erfahrungen mit seinen bewegten Mitarbeitern sind durchwegs positiv: „Sie sind konzentrierter bei der Arbeit, gesünder, weniger müde und daher auch viel effektiver“, erklärt er. „Die Vorteile liegen klar auf der Hand – sowohl für mich als Arbeitgeber als auch für die Mitarbeitenden“, erklärt der gelernte Ingenieur. 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos